Archiv der Kategorie: Abstimmung

Menschen brauchen transparente Informationen, um sinnvoll zu entscheiden!

Update: Die Bürgerbefragung wurde am 13. Februar (gegen die Stimmen von BfW und Ingo Remesch, SPD) durch den Stadtrat gestoppt. Bürgermeister Loth behauptet, den fehlerhaften Flyer vor dem Versand nicht angesehen zu haben, obwohl er aus dem Rathaus verschickt wurde. Die fehlerhafte und manipulative Befragung hat dem Steuerzahler bis zu ihrem Abbruch bereits Kosten im fünfstelligen Bereich verursacht. Es ist zu hoffen, dass der neu zu wählende Stadtrat sich für eine transparente Information der Bürger engagiert einsetz

Der transparente Vergleich der Darstellung aus dem Faltblatt des Staatlichen Bauamts mit einer (fast*) aktuellen Karte zeigt: Die Umfahrung Weilheim wird mit veralteten Daten geplant. Wohngebiete wie Am Obstgarten, Merowinger Straße, Hardtfeld 1 & 2, Adolph-Kolping-Straße, Prälatenweg und einige mehr fehlen in der „Information“ des Bauamts (rote Pfeile). Auch bei der Lärmauswirkung wurden ganze Baugebiete außer Acht gelassen. Lage und Länge von Tunneln und Einhausungen sind aus dem Faltblatt praktisch nicht ersichtlich. Unsere Darstellung zeigt: Alle Umfahrungsvarianten weitgehend oberirdisch und viel zu nah an Wohnbebauung! Und das sind nur die gravierendsten Mängel.


Diese Stellungsnahme haben wir in einem offenen Brief an Bürgermeister und Stadtrat geschickt:


Das berichtet das Weilheimer Tagblatt.


Wir fordern die Stadt Weilheim auf, die Befragung zu stoppen und für eine unabhängige, umfassende, neutrale Information der Bürger zu sorgen, bevor der Entscheidungs- und Planungsprozess fortgeführt wird. Die Beteiligung des Staatlichen Bauamts (als Interessenvertreter) und des Büros „Cima“, das bereits für die manipulative Befragung zur Erweiterung der Fußgängerzone verantwortlich war, lehnen wir ab.

*) Das neue Gewerbegebiet Achalaich fehlt auch bei www.openstreetmap.de

Jetzt sind wir alle gefragt!

Die Stadt Weilheim führt jetzt eine (unverbindliche) Befragung zu den Umfahrungsvarianten durch. In der KW 6 werden Karten an alle Wahlbrechtigten über 16 Jahren verschickt. Dem Schreiben ist eine Broschüre von lediglich einer Interessengruppe beigelegt, dem Staatlichen Bauamt, das eine Umfahrungs-Autobahn bauen will, und zwar so billig wie möglich!
Wir wurden bei der Formulierung der Fragen (entgegen früherer Aussagen) nicht einbezogen und durften auch keine ergänzende Information beilegen. Deshalb verteilen wir unseren Flyer jetzt selbst an alle Haushalte. Bitte informieren Sie sich genau. Die genauen Trassenverläufe finden Sie hier: https://www.stbawm.bayern.de/mam/strassenbau/projekte/B17S.ABBA0009.00/lageplaene_voruntersuchung.pdf
Stimmen Sie mit uns gegen eine Umfahrung! Denn ein „Nein“ zu einer BeEntlastungsstraße ist ein „Ja“ zu zukunftsfähigen Mobilitätskonzepten! Und ein „Nein“ zu allen oberirdischen Varianten ist ein „Ja“ zur Bewahrung unserer Natur- und Naherholungsgebiete!

Für alle, die unseren Flyer noch nicht bekommen haben oder ihn weiter verbreiten möchten ist er hier als pdf zum Download.

Petition zum Ausbau der Bahn

Wir diskutieren über eine Umfahrung, die Kosten im zwei bis dreistelligen Millionenbereich (und massive Umweltzerstörung) bedeutet, um Autopendlern eine Zeitersparnis im einstelligen Minutenbereich zu bringen. Wieviele Bahnpendler verbringen jede Woche Stunden auf zugigen Bahnsteigen und in verspäteten, überfüllten Zügen? Hier muss investiert werden! Die Petition von PRO BAHN konnte 3.154 Unterschriften erreichen:
https://www.openpetition.de/petition/online/fuer-eine-bessere-bahn-im-werdenfels-und-pfaffenwinkel

Zerstörungswut statt Argumente

In der Nacht vor unserer Radeldemo sind zwei Banner und ein paar Schilder zerstört worden, die zwischen Weilheim und Deutenhausen auf die geplante Umfahrung hingewiesen haben. Das eine war erst am Vortag von der Bürgerinitiative Marnbach / Deutenhausen aufgestellt worden. Weil der Sachschaden beträchtlich ist, haben wir Anzeige erstattet. Wir würden uns sehr über einen respektvollen Umgang mit uns, unserer Meinung und unserem Eigentum freuen. Wir sind sehr betroffen, dass wir Opfer von Sachbeschädigung werden, wenn wir eine friedliche Demonstration für umweltfreundliche Mobilität anmelden.

Rettet die Bienen! Danke!!!

Uns liegt die Natur nicht nur rund um Weilheim, sondern in ganz Bayern am Herzen. Die Bestände von Insekten, Vögeln und Wildblumen schwinden dramatisch, Flächenfraß ist dafür nur eine der Ursachen. Deshalb haben wir das Volksbegehren für die Artenvielfalt als lokaler Bündnispartner unterstützt. Fast 1,8 Millionen Menschen haben bayernweit für das Volksbegehren unterschrieben. In Weilheim waren es sogar 27 % der Wahlberechtigten, die dieses Volksbegehren zum erfolgreichsten aller Zeiten gemacht haben. Ein herzliches Dankeschön an alle die mitgemacht haben!